Reger Zuspruch beim Flohmarkt

Nachdem der Flohmarkt im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Lage abgesagt wurde, hatten sich der Förderverein der Grundschule und der des SV Affstätt kurzfristig entschlossen, in 2021 wieder einen Flohmarkt zu veranstalten.

Der Zuspruch war hoch und es fanden sich einige Verkäufer/-innen ein, die ab 9 Uhr ihre Tische auf dem Schulhof aufbauten. Zu den Erwachsenen gesellten sich einige Kinder, die auf ihren ausgebreiteten Decken Spielsachen, Bücher oder Kuscheltiere anboten. Ab 10 Uhr kamen dann die ersten Interessentinnen/-en und es entwickelte sich ein reges Treiben, in dessen Verlauf so mancher Gegenstand einen neuen Besitzer fand. Und so sah man schon bald strahlende Kinder ein neues Kuscheltier herzen oder ein neues, spannendes Buch lesen. Wer wollte, konnte seine Einnahmen gleich in eine Rote Wurst oder ein Getränk investieren, die vom Förderverein des SVA verkauft wurden. Bei strahlend blauem Himmel und äußerst angenehmen Temperaturen wurde bis gegen 15 Uhr gefeilscht, bevor sich Käufer/-innen und Verkäufer/-innen wieder auf den Heimweg machten.

Alles in allem eine großartige Aktion, die von allen nach dem langen Lockdown als äußerst schön und gelungen angesehen wurde. Der Erlös fließt je zur Hälfte an die beiden Veranstalter, die damit Schulprojekte bzw. die Jugendarbeit des SV Affstätt unterstützen.

6. Affstätter Flohmarkt

Am 17. Juli 2021 findet von 10:00 – 15:00 Uhr der inzwischen sechste Affstätter Flohmarkt für private Anbieter statt. Wie in der Vergangenheit auch auf dem Schulhof der Grundschule. Der Förderverein lädt alle interessierten (Ver-)käuferInnen ein, sich diesen Termin vorzumerken.

Der Aufbau beginnt um 9:00 Uhr und jeder der möchte, kann für 10 €/pro Tisch seinen Stand aufbau-en. Es sind ca. 15 Biertische vorhanden, wer möchte, kann auch einen eigenen (Bier-)tisch mitbringen. Die Gebühr in Höhe von 10 € wird aber dennoch fällig!

Kinder dürfen ihre Sachen kostenlos auf z. B. einer Picknickdecke o. ä. anbieten!

Private Verkäufer melden sich bitte unter 07032-893174 bei Achim Raab. Sachspenden sind herzlich willkommen, für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger gibt es einen Abholservice.

Es gelten die bekannten Corona-Maßnahmen wie Abstand halten, Einhaltung der Hygienemaßnahmen und es werden die Daten der Besucher/Verkäufer in Papierform oder über die Luca-App erfasst.

Flohmarkt 2019

Strahlender Sonnenschein, strahlende Gesichter

Bereits zum fünften Mal fand auf dem Schulhof ein Flohmarkt statt, der von den Fördervereinen der Grundschule und des SV Affstätt organisiert wurde. Ab 10 Uhr fanden sich die Verkäufer vor Ort ein, bauten ihre Tische auf und boten ihre Waren den interessierten Käufern an. Auch einige Kinder fanden sich ein, breiteten eine Decke aus und versuchten, Spiele, Bücher oder Kuscheltiere an den Mann oder die Frau zu bringen. Es entwickelte sich ein reges Treiben und so mancher Gegenstand fand einen neuen Besitzer. Und so sah man schon bald strahlende Kinder ein neues Kuscheltier herzen oder ein neues, spannendes Buch lesen. Wer wollte, konnte seine Einnahmen gleich in eine Rote Wurst oder ein Getränk investieren, die vom Förderverein des SVA verkauft wurden. Bei strahlend blauem Himmel und äußerst angenehmen Temperaturen wurde bis gegen 16 Uhr gefeilscht, bevor sich Käufer und Verkäufer wieder auf den Heimweg machten.

Alles in allem ein schöner und gelungener Tag, dessen Erlös je zur Hälfte an die beiden Veranstalter fließt. Zum einen werden damit Projekte für die Schüler und zum anderen die Jugendarbeit des SV Affstätt unterstützt.

Markungsputzete 2019

Fleißige Helfer säubern Affstätt

Am vergangenen Samstag fand im Stadtgebiet Herrenberg die jährliche Markungsputzete statt. Auch in Affstätt waren einige Helfer dem Aufruf des Fördervereins der Grundschule Affstätt gefolgt. Leider war die Resonanz auf die Einladung nur mäßig ausgefallen, obwohl der Umweltschutz über Themen wie Mikroplastik, Feinstaub oder Klimawandel täglich in der Presse ist und von verschiedenen Gruppen Verbesserungen angemahnt werden.

Die Gruppe von Helfern machte sich bei strahlendem Sonnenschein auf, um im Ort und auf den umliegenden Wegen den herumliegenden Müll aufzusammeln. Alle waren mit Eifer und Freude dabei und haben eine ganze Menge Müll und Unrat aufgesammelt. Vor allem das Gebüsch um den Schulhof hatte es den Kindern angetan und sie wollten nicht aufhören, bis praktisch aller Müll aufgesammelt war.

Als Belohnung ließen sich die Helfer im Anschluss die belegten Brötchen, Brezeln und Getränke schmecken, die als Dank von der Stadt Herrenberg gespendet wurden.

Der Förderverein bedankt sich bei allen Helfern!

Willkommen!

Schön, dass Sie bei uns vorbeischauen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse für unseren Verein.

Bald können Sie hier mehr Informationen über unsere aktuelle Arbeit finden.